Cimitirul scitic de la Ciumbrud (Partea I)

  • Subiect: Seit lăngerer Zeit kennt man archăologische Funde vom Gebiet der Gemeinde Ciumbrud (Rayon Aiud, Region Cluj), die im Mureştal, im Südwesten Siebenbürgens gegenüber der Stadt Aiud liegt. Südlich der Gemeinde wurden Ende des vorigen Jahrhunderts mehrere „skythische" Grăber zerstört. Auf der unteren Terrasse des Mureş (Mieresch), die sich von Gîmbaş bis Teiuş, bzw. Sîntimbru erstreckt (erwăhnenswert ist, dass in allen diesen Orten „skythische" Friedhöfe oder Einzelgrăber entdeckt wurden) konnten anlăsslich der Rettungsgrabungen des Jahres 1958 in der Năhe von Ciumbrud, nach Siiden zu, von einem Grabfeld 22 Grăber aufgedeckt werden.
  • Limba de redactare: română
  • Secţiunea: Studii şi materiale
  • Vezi publicația: Acta Musei Napocensis
  • Editura: Muzeul de Istorie Cluj
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 1965
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: II; anul 1965
  • Paginaţia: 77-105
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  5 / 47   >  >|