• Subiect: Die organisatorische Ersţarkung der Rumänischen Kommunistischen Partei und das Anwachsen ihres politischen Einflusses (1944-1945) Der bewaffnete antifaschistische Aufstand vom August 1944 eröffnete auch für die Entwicklung der RKP eine neue Etappe. Am Ende der Illegalität verfugte die KP uber eine bedeutende Zahl Yon Aktivisten und über ein Netz von Regional-. Bezirks- und Ortsorganisationen. Nach dem 23. August wurde die im April 1944 gebildete zentrale Parteileitung erweitert und das Politbureau, das Sekretariat sowie andere ausführende Organe gebildet. Die zwolf Regionalkomitees der RKP wurden reorganisiert und 58 Bezirkskomitees der Partei, Sektor Und Kreis Komitees gebildet. Die Landeskonferenz vom Oktober 1945 wählte das Zentralkomitee und dieses letztere schuf das Politbureau, das Sekretariat und die Zentrale Kontrollkommission. Die Reorganisation der Partei erfolgte nach dem Prinzip des Territoriums und des Produktionsprtes aufgrund des demokratischen Zentralismus.
  • Limba de redactare: română (rezumat în germană)
  • Secţiunea: Studii şi materiale
  • Vezi publicația: Acta Musei Napocensis
  • Editura: Publicat de: Muzeul de Istorie Cluj
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 1971
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: VIII; anul 1971
  • Paginaţia: 391-406
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  28 / 62   >  >|