• Subiect: Neue Daten über die befestigte Kirche von Ilidia Während der Ausgrabungsarbeiten in Ilidia (Bez. Caraş-Severin) wurde an der „Cetate" (Burg) genannten Stelle die befestigte Kirche und der Friedhof des Ortes Didia aufgedeckt, der zum ersten Mal in einem Dokument aus dem Jahre 1223 unter der Bezeichnung possessio regalis Elyad genannt ist. Die Ansiedlung muss aber viel älter sein, da der Friedhof, der in seiner ersten Phase neben einer Holzkirche bestanden hatte, schon aus dem 11. Jh. datiert. Nach dem großen Tatarensturm von 1241, da die Holzkirche dem Feuer zum Opfer fiel, wurde an ihrer Stelle eine steinerne Hallenkirche errichtet. Die zwei Fundamente der Săulen, die eine Empore und - vermutlich - auch einen Glockenturm stutzen, berechtigen die Ansetzung der Kirche zum frubesten in das sechste Jahrzehnt des 13. Jbs.
  • Limba de redactare: română (rezumat în germană)
  • Secţiunea: Note şi discuţii
  • Vezi publicația: Acta Musei Napocensis
  • Editura: Muzeul de Istorie Cluj
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 1972
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: IX; anul 1972
  • Paginaţia: 555-564
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  37 / 48   >  >|