• Subiect: Alte Kirchen in Lupşa Der Artikel behandelt zwei der Kirchen des Dorfes Lupşa (Kr. Alba) : die 1421 in gotischem Stil erbaute Steinkirche und die Holzkirche, ehemaliges Kloster von 1429 aus dem Weiler Holdina. Die Steinkirche war eine Stiftung des Kneaz Stanislav von Zlatna. Ihre Bemalung wurde von den Kirchenmauern Cuc Ioan und Gh. Şpan aus Lupşa, Simion Silaghi aus Abrud und Nicolae Ciungariu aus Juc (Kr. Cluj) ausgeführt. ln der Holzkirche hat sich die alte Malerei nicht erhalten.
  • Limba de redactare: română (rezumat în germană)
  • Vezi publicația: Acta Musei Napocensis
  • Editura: Muzeul de Istorie al Transilvaniei
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 1976
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: XIII; anul 1976
  • Paginaţia: 427-432
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  35 / 59   >  >|