De la meşteşug la artă. Două obiecte ale breslei turnătorilor de clopote în colecţia Muzeului de Istorie Sighişoara

  • Subiect: Die Geschichte Schäßburgs ist mit jener der Handwerkerzünfte eng verbunden. In dem vierzehnten Jahrhundert, um 1376, werden erste Statuten von Zünften in vier Städten Siebenbürgens, darunter auch in Schäßburg erwähnt. Eine der in den Sammlungen des Schäßburger Museums für Geschichte vertretenen Zünfte, ist auch jene der Glockengießer. Diese wurde 1430 erstmalig urkundlich erwähnt. Innerhalb der Museumssammlung identifizierten wir zwei Objekte: ein Kerzenhalter mit Glocke (1651) und eine kleine Glocke aus dem Jahr 1784.
  • Limba de redactare: română, germană
  • Vezi publicația: Revista Bistriţei
  • Editura: Accent
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 2018
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: XXXII; anul 2018
  • Paginaţia: 111-115
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  8 / 19   >  >|