Participarea locuitorilor din zona Topliţei Mureşului Superior la Revoluţia din Transilvania (1848-1849). Sprijinul acordat de Regimentul II Grăniceresc Năsăudean cauzei românilor

  • Subiect: Die vorliegende Studie schlagt sich vor, ein Beitrag zur Kenntnis einiger Aspekte bezüglich der Entwicklung der Revolution aus den Jahren 1848-1849 im Toplizaer Gebiet, zwischen Szeklerland und Moldauer Grenze gelegenen Hatter, zu bringen. Die Neuheit dieses Schritts besteht darin, die Memorialistik aus diesem Gebiet, vor allem einen Manuskript aus dem ortodoxischen Pfarramt zu Subcetate, anzuwenden, dessen Verfasser der zukünftige Stadtpfarrer von Giurgeu, Priester Elie Câmpianu war. Er schrieb in dem Jahre 1904 die Erinnerungen der Teilnehmer nieder; diese Memorien haben die Stimmung der Dorfbewohner, die dank ihren geographischer Lage in einer ununterbrochenen Bedrohung standen, hervorgehoben. Es bleibt als ein zukünftiges Ziel, die Erforschungen bezüglich der Revolution aus den Jahren 1848-1849 und deren Folgen auf dem Mieresch Obertals fortzusetzen, diese in Hinblick auf weiteren Aspekte bezüglich der Mentalität und kollektiver Vorstellung zu behandeln, dann auf die Verhältnisse Identität/Alterität zu überlegen, Ein weiteres Ziel ist die Bilder mit denen der Rumäne, Magyare, Szekler und Sachse sich oder "den Anderen" in dieser Zeit vorstellten, zu analysieren, nachdem die Stereotypen und Klischees der rumänischen und ungarischen Historiographie beseitigt sind. Es ist zu vermuten, dass diese Herangehen die historische Wahrheit nicht ignorieren und zu einer Oberschreiten der traditionellen Behandlungsweisen beitragen werden.
  • Limba de redactare: română, germană
  • Secţiunea: Istorie
  • Vezi publicația: Revista Bistriţei
  • Editura: Accent
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 2006
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: XX; anul 2006
  • Paginaţia: 209-217
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  17 / 31   >  >|