Publicistica de debut a lui Elie (Miron) Cristea şi mediul cultural-şcolar năsăudean. Preocupări etno-culturale

  • Subiect: Der vorgelegte Beitrag schlagt uns vor, die noch weniger bekannte Publizistik vom Elie Miron Cristea, der erste Patriarch Rumäniens, hervorzuheben, als er Schüler des berühmten Lizeums vom Nassod war. Der Verfasser unterstreicht die besondere Interesse des jungen Miron Cristea im Bereich der Volkskultur, im Allgerneinen, sowie der Tanzentwicklung verschiedern Volker insbesondere, vom Altertum bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, und Letztens, die evolutorische Darstellung rumänischer Volkstänzen, vor allem von Siebenbürgen, wo man sich viele Intereferenze befinden. Der Absicht des Verfassers ist, eine Berucksichtigung der Wirksamkeit vom Cristeas Publizistik zu versuchen, da er schrieb als die Objekten, die Methodologien und die Anschauungen der Folkloristik noch nicht abgegrentzt wurden; der Verfasser weist auch auf die wissenschaftlichen Fächigkeiten des jungen Miron Cristea, im schulischen und kulturellen Medium vom Nassod, ein Millieu das auch auf sein Schicksal endgültig eingeflossen hat.
  • Limba de redactare: română, germană
  • Vezi publicația: Revista Bistriţei
  • Editura: Accent
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 2007
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: XXI-2; anul 2007; subtitlu: Istorie
  • Paginaţia: 127-138
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  13 / 24   >  >|