Aşezarea de la Albeşti-Sighişoara. Elemente inedite în cultura materială din sec. IX-X

  • Subiect: Die Siedlung Weiskirch-Schässburg befindet sich 3 km südlich von Weisskirch auf einer 500 m. hohen Terrasse auf dem Platz der "La Cetăţea" genannt wird, haben die archeologischen Ausgrabungsfunde 3 Wohnungsphasen bestätigt: a) Urgeschichte : "Coţofeni Kultur" (Frühkupferzeit), "Wietenberg Kultur" (Bronzezeit), "Dackische Periode", b) Völkerwanderungszeit VII-VIII Jh.; c) Frühmittelalter: IX-XI. Jh. Die Ausgrabungen haben neue und unbekannte Elemente der Materiellen Kultur des IX. und X Jh. aus Licht gebracht. Es handelt sich um eine Bevölkerung die im Laufe der Jahrhunderte spätromische Kulturelemente behalten hat. Und zwar wären es folgende: - eine rote Keramik von guter Qualität die der roten spätrömischen Kerarnik ähnelt; - einige Dekorelemente welche sich auf den Krausengefüssen der Römischen und spatrömischen Periode befinden; - die Form einiger Gefüsse ähnelt denen der Spätrömischen Periode; - Schmuckgegenstände aus Bronze und Silber welche in der Römischen Welt benützt wurden. Der Verfasser nimmt an das es sich um eine Bevölkerung die in einem bis jetzt unerforschtem Gebiet gekohnt hat, handelt. Ein solches Gebiet wäre des der 700-1 200 m hohen Plateaus aus dem Osten Transylvaniens.
  • Limba de redactare: română, germană
  • Vezi publicația: Revista Bistriţei
  • Editura: Casa Editorială şi de Presă "Glasul Bucovinei"
  • Loc publicare: Iaşi
  • Anul publicaţiei: 1994
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: VIII; anul 1994
  • Paginaţia: 75-78
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  10 / 30   >  >|