Cu privire la Eneoliticul final de pe cursul inferior al Argeşului

  • Subiect: Das Entdecken von Spuren der Cernavodă I-Kultur und des Brăteşti-Aspekts in Mironeşti-Malul Roşu, Bezirk Giurgiu, eine Ansiedlung am Argeş-Unterlauf, ermöglicht den Verfassern einige Feststellungen bezüglich dem Endäneolithikum in diesem Gebiet, in Mittel- und Westmuntenien im allgemeinen, vorzuführen. Wenn in Ostmuntenien die Cernavodă I-Gemeinschaften auf keine große Hindernisse in ihrem Drang nach Norden, bis zu den Vorhängen der Karpaten gestossen sind, so änderte sich die Lage westlich des Teleajen-Flusses. Ab hier, in Mittel- und Westmuntenien fanden die Cernavodă I-Gruppen, wahrscheinliche Hirten, die mit ihren Tierherden Weideplätze suchten, Siedlungen des Brăteşti-Aspekts. Das führte dazu, dass gemäß dem heutigen Forschungsstand von einem „Grenzgebiet”, welches ein mögliches Breitband zwischen Buftea und Mironeşti, Orte wo sowohl Cernavodă I- als auch Brăteşti-Keramikware gefunden wurde, einnahm, zwischen diesen zwei endäneolithischen Erscheinungen gesprochen werden kann.
  • Limba de redactare: română, germană
  • Secţiunea: Arheologie
  • Vezi publicația: Buridava - Studii şi Materiale
  • Editura: Offsetcolor
  • Loc publicare: Râmnicu Vâlcea
  • Anul publicaţiei: 2009
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: VII; anul 2009
  • Paginaţia: 30-33
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  4 / 43   >  >|