• Subiect: „1960 wurden in Cucorăni (Gem. Mihai Eminescu, Jud. Botoşani) die folgenden Funde zufälig entdeckt: 1. Fibel mit umgeschlagenem Fuß aus Bronze (Abb. 2, 1); 2. Beinkamm (Abb. 2, 2); 3. Lunula-Anhänger (Abb. 2, 3) aus Bronze; 4. Drehscheibenschale aus feinem, grauem Ton, sekundär verbrannt (Abb. 2, 4). Die genaue Fundstelle und die Bedingungen der Entdeckung blieben bis heute unbekannt. Nach Gh. Diaconu gehörten alle diese Funde einem Brandgrab. Die Autoren machen eine neue Analyse der Funde. Wirklich konnte die sekundär verbrannte Drehscheibenschale könnte einem Brandgrab gehören. Der Beinkamm ist nur zum Teil erhalten, doch haben die manchmal im ganzen gebliebenen Plättchen keine Spuren von Feuer, und er könnte nur von einer Körperbestattung stammen. Also bilden die vier Objekte von Cucorăni kein geschlossenen Fund. Nach den wenigen erhaltenen Nachrichten, waren die Funde in Cucorăni – Fundstelle Medeleni wahrscheinlich entdeckt worden.”
  • Limba de redactare: română
  • Vezi publicația: Acta Musei Tutovensis
  • Editura: Demiurg
  • Loc publicare: Bârlad
  • Anul publicaţiei: 2015
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: XI; anul 2015
  • Paginaţia: 161-167
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  12 / 22   >  >|