• Subiect: Uber die Frage der Beseitigung feudaler Beziehungen in Gartenbau Dörfern Siebenbürgens Der Aufsatz untersucht die Frage, wie einige Zustände feudalen Charakters beseitigt wurden, die unter den am Ende des 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jhs. angesiedelten Gartenbauern im Banat, in der Crişana und Maramureş verbreitet waren. Die Zahl dieser Landwirte war gering, ungefăhr 40.000-45.000 in 30-35 Dörfern. Sie beschăftigten sich mit dem Anbau von Tabak, Safran und Gemüse, auf den Bodenflächen, die sie von den Gutsherren für eine Geldabgabe erhielten. Da ihre Lage sich nach der Bodenreform aus dem Jahre 1848 und durch das Patent von 1853 nicht gebessert hatte, sah sich das ungarische Parlament genötigt, einzugreifen, indem es 1873 das Gesetz bezi.iglich der Regelung der Verhältnisse zwischen diesen Kolonisten und ihren Gutsherren herausgab.
  • Limba de redactare: română (şi un rezumat în germană)
  • Secţiunea: Note şi discuţii
  • Vezi publicația: Acta Musei Napocensis
  • Editura: Publicat de: Muzeul de Istorie Cluj
  • Loc publicare: Cluj-Napoca
  • Anul publicaţiei: 1968
  • Referinţă bibliografică pentru nr. revistă: V; anul 1968
  • Paginaţia: 587-592
  • Navigare în nr. revistă:  |<  <  50 / 55   >  >|